EVENTS

PARTNER

KONTAKT

REISEN

REISEWELT

 

Reisewelt Plus

Geh auf Deine eigene Reise.

 

SÜDWALES

       Wunderschönes Bergland  ·  13 Tage

Bergeinsamkeit und Wolkentheater

 

 

 „Cead Mile Failte“ sagt der Waliser und lacht, und das ist in der Regel bereits die erste walisische Eigenart, mit der der Reisende sich konfrontiert sieht. Denn „tausendfach willkommen“ ist der Reisende vom Kontinent. Ihm offenbart sich ein anderes, zauberhaftes Land voller Magie und Freundlichkeit, überquert er erst Offas Dyke, den über tausend Jahre alten Grenzmarkierungswall zwischen England und Wales. Ein Land der Burgen, Klosterruinen, der mittelalterlichen Gassen und dampfgetriebenen Schmalspurbahnen, ein Land der anmutigen Täler und verwunschenen Seen, der grünen rollenden Hügel und der wilden, mystischen Bergeinsamkeit unter dramatischen Wolkentheatern.

 

Wales ist vor allem Bergland – über die Hälfte der Landesfläche befindet sich in 150 Meter und darüber. Der größte Teil der walisischen Küstenstreifen ragt in 70-90 Meter hohen Klippenformationen aus den die Halbinsel umspülenden Gewässern. Das grüne und hügelige Hinterland erhebt sich hier zur alpinen, walisischen Eskalation.

Die Ausläufer des Golfstroms halten auch über Wales ihre schützende Hand – vor allem im Südwesten entfaltet sich die ungestört Flora rege und üppig.

 

 

SÜDWALES

 Wunderschönes Bergland  ·  13 Tage

Bergeinsamkeit und Wolkentheater

 

 

 „Cead Mile Failte“ sagt der Waliser und lacht, und das ist in der Regel bereits die erste walisische Eigenart, mit der der Reisende sich konfrontiert sieht. Denn „tausendfach willkommen“ ist der Reisende vom Kontinent. Ihm offenbart sich ein anderes, zauberhaftes Land voller Magie und Freundlichkeit, überquert er erst Offas Dyke, den über tausend Jahre alten Grenzmarkierungswall zwischen England und Wales. Ein Land der Burgen, Klosterruinen, der mittelalterlichen Gassen und dampfgetriebenen Schmalspurbahnen, ein Land der anmutigen Täler und verwunschenen Seen, der grünen rollenden Hügel und der wilden, mystischen Bergeinsamkeit unter dramatischen Wolkentheatern.

 

Wales ist vor allem Bergland – über die Hälfte der Landesfläche befindet sich in 150 Meter und darüber. Der größte Teil der walisischen Küstenstreifen ragt in 70-90 Meter hohen Klippenformationen aus den die Halbinsel umspülenden Gewässern. Das grüne und hügelige Hinterland erhebt sich hier zur alpinen, walisischen Eskalation.

Die Ausläufer des Golfstroms halten auch über Wales ihre schützende Hand – vor allem im Südwesten entfaltet sich die ungestört Flora rege und üppig.