EVENTS

PARTNER

KONTAKT

REISEN

REISEWELT

Reisewelt Plus

Geh auf Deine eigene Reise.

 

SCHOTTLAND

PLUS

Auf den Spuren von Mary Stuart · 16 Tage

QUEEN OF ALL SCOTS -

Auf den Spuren von Maria Stuart

 

 

Maria Stuart, fraglos die tragische Heldin unter den schottischen Herrschern, als Königin geboren, als Hochverräterin durch die Hand einer anderen Königin hingerichtet, war Königin von Frankreich und Schottland.

Als Tochter des schottischen Königs Jacob V erblickte sie im Königspalast von Linlithgow 1542 das Licht der Welt. Schon als Säugling wurde sie zur Königin gekrönt.

Mit 6 Jahren brachte man sie an den französischen Hof, um in Sicherheit vor König Heinrich VIII aufzuwachsen. Sie heiratete Franz, den ältesten Sohn des französischen Königs und wird 1559 Königin in Frankreich.

 

Als ihr Mann nach kurzer Regierungszeit stirbt, kehrt sie nach Schottland zurück, als Katholikin in ein reformiertes Schottland.

Von Zeitgenossen wird sie als charmant geschildert, aber auch aufbrausend, listenreich und verschlagen. Eine schöne Frau, die gern jagte und die Männer um den Finger wickeln konnte.

Gefangen in ihren Traditionen und in ihrem Glauben, gefangen aber auch in ihrer Leidenschaft und dem Willen, ihre Macht durchzusetzen, traf sie oft folgenschwere Entscheidungen, wie die Eheschließung mit Lord Darnley und auch dem Grafen von Bothwell.

Eine Rebellion gegen die katholische Königin lässt sie fliehen und letztendlich sucht sie bei ihrer Cousine Königin Elisabeth I Schutz. Nach 19 Jahren englischer Haft wird Ihr ein Komplott gegen Elisabeth nachgewiesen und Maria Stuart stirbt durch das Beil des Henkers.

 

 

 

SCHOTTLAND

PLUS

Auf den Spuren von Mary Stuart · 16 Tage

QUEEN OF ALL SCOTS -

Auf den Spuren von Maria Stuart

 

 

Maria Stuart, fraglos die tragische Heldin unter den schottischen Herrschern, als Königin geboren, als Hochverräterin durch die Hand einer anderen Königin hingerichtet, war Königin von Frankreich und Schottland.

Als Tochter des schottischen Königs Jacob V erblickte sie im Königspalast von Linlithgow 1542 das Licht der Welt. Schon als Säugling wurde sie zur Königin gekrönt.

Mit 6 Jahren brachte man sie an den französischen Hof, um in Sicherheit vor König Heinrich VIII aufzuwachsen. Sie heiratete Franz, den ältesten Sohn des französischen Königs und wird 1559 Königin in Frankreich.

 

Als ihr Mann nach kurzer Regierungszeit stirbt, kehrt sie nach Schottland zurück, als Katholikin in ein reformiertes Schottland.

Von Zeitgenossen wird sie als charmant geschildert, aber auch aufbrausend, listenreich und verschlagen. Eine schöne Frau, die gern jagte und die Männer um den Finger wickeln konnte.

Gefangen in ihren Traditionen und in ihrem Glauben, gefangen aber auch in ihrer Leidenschaft und dem Willen, ihre Macht durchzusetzen, traf sie oft folgenschwere Entscheidungen, wie die Eheschließung mit Lord Darnley und auch dem Grafen von Bothwell.

Eine Rebellion gegen die katholische Königin lässt sie fliehen und letztendlich sucht sie bei ihrer Cousine Königin Elisabeth I Schutz. Nach 19 Jahren englischer Haft wird Ihr ein Komplott gegen Elisabeth nachgewiesen und Maria Stuart stirbt durch das Beil des Henkers.